Grüne: AfD sind "Bekloppte"

Aktualisiert: Feb 5

Christoph Schütz, Stadtverordneter der Grünen in Linden, bezeichnet die Kandidaten der Alternative für Deutschland für die Kommunalwahl in Linden als „Bekloppte“ und „Menschen mit rassistischem Hintergrund“. Dazu Uwe Schulz, Bundestagsabgeordneter und Sprecher des AfD-Kreisverbandes Gießen: „Herr Dr. Schütz hat ganz klar nicht verstanden, was Demokratie bedeutet. Da ihm offensichtlich sachliche Argumente fehlen, kann er nur mit Beleidigungen agieren! Er zeigt zudem, wie abgehoben Vertreter der Altparteien immer wieder agieren: Schütz versucht, einen gestandenen Unternehmer, einen qualifizierten Sachverständigen, einen Beamten und einen Professor für Augenheilkunde verbal zu entwürdigen.“ Arno Enners, Landtagsabgeordneter und stellvertretender Kreissprecher ergänzt: „Mit unseren Kandidaten haben wir politisch erfahrene Personen aufgestellt, die alle beruflich Erfolge aufzuweisen haben und mitten im Leben stehen. Sie als ‚Bekloppte’ zu bezeichnen, ist einem Kommunalpolitiker mehr als unwürdig.! Uwe Schulz weiter: „Wir sind von den extrem links verorteten Grünen eigentlich nichts anderes gewohnt. Dies zeigt sich im Bundestag und nun offensichtlich auch in Linden. Wie viel Angst vor sachlichen Diskussionen muss Herr Dr. Schütz eigentlich haben, dass er sich auf solch ein Niveau herablässt?“ Enners dazu: „Wir lassen uns nicht auf diese unsachliche Ebene herab, sondern werden Linden auf sachlicher Ebene voranbringen. Dafür treten wir an, dafür werben wir um das Vertrauen der Bürger. Polemik, Hass und Hetze kann Herr Dr. Schütz weiter betreiben - hilfreich für Linden und für die Gesellschaft ist das sicherlich nicht.“


10 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen